Donnerstag, 2. November 2017

Rezension - Zwischenwelt - DIe Welt zerbricht (Rezensionsexemplar)

Titel: Zwischenwelt - Die Welt zerbricht
Autor: Jill Noll
Genre: Fantasy Roman
Seitenanzahl: 365
~Rezensionsexemlar~

Inhalt
Suko Vis ist Gründer und Leiter des SEKP. Einer Einheit die gegen das übernatürliche kämpft und die Menschheit so beschützen will. Nur wenige in der Welt haben die Fähigkeit Energiefelder zu manipulieren und damit so viel Schaden anzurichten, dass sogar die ganze Welt davon betroffen sein kann. Eigentlich ist so was unmöglich, denkt sich Suko bis es plötzlich passiert und die komplette Menschheit in einer Zwischenwelt gefangen ist und nur Suko dem ein Ende bereiten kann. Er muss sich in Gefahren stürzen die ihn und seine ganze Gefühlswelt ins Chaos bringen, um die Menschheit und die Menschen die ihm lieb sind zu beschützen auch wenn er dafür sein Leben geben muss.

Schreibstil
Der Schreibstil ist mega angenehm zu lesen und auch super spannend geschrieben. Ich bin echt überrascht wie schnell ich da durch rutsche und hätte ich mehr Zeit, dann hätte ich das Buch definitiv schon beendet haha

Cover
Das Cover finde ich mega schön und schlicht zugleich. Es erweckt sofort Interesse, weil man nicht ahnen kann was sich hinter dem Cover verbirgt und was auf einen zukommt. Da hat sich die Autorin wirklich selbst übertroffen.

Meine Meinung
Ach OMG Ich bin so froh, dass ich das Buch endlich beenden konnte und bin schon mega gespannt auf den 2 Teil, weil das Ende einfach so unerwartet kam und nochmal richtig viele Fragen aufgeworfen hat die ich unbedingt beantwortet haben will. Ihr müsst das Buch unbedingt mal lesen. Besonders die abwechslungsreiche Liebesgeschichte ist was neues und ich fühle immer so mit. Suko ist echt mein Liebling von Anfang an und ich liiiiiieeeebbbbbeee ihn sooooo sehr, dass es wehtut. Ich will auch so einen Freund haben wie ihn haha.
Ich empfehle das Buch nur weiter und bin gespannt wie mir das 2 Buch von der Autorin gefallen wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen