Sonntag, 12. November 2017

Rezension - Die Legende von Enyador (Rezensionsexemplar)

Titel: Die Legende von Enyador
Autor: Mira Valentin
Verlag: BoD
Genre: Fantasy
Seitenanzahl: 384
~Rezensionsexemplar~

Inhalt
Seit vielen Genrationen herrscht Krieg zwischen den Menschen, Elben, Dämonen und Drachen. Alle Kämpfen sie um Macht an sich zu reißen und den ewigen Krieg zu gewinnen. Die Menschen wurden bereits von den Elben unterworfen und werden als Sklaven in den Krieg geschickt. So wird auch das Waisenkind Tristian eines Tages auserwählt als Sklave zu dienen. Tristian jedoch widersetzt sich den Befehlen der Elben und kämpft mit eigenem Willen dafür nicht gebrochen zu werden, doch durch seine Taten gerät alles ins Wanken und eine uralte Prophezeiung taucht wieder auf die das Leben von Enyador verändern wird.

Schreibstil
Der Schreibstil ist echt gut und total spannend. Ich kam schnell voran und immer wollte ich schnell wissen wie es denn weitergeht. Auch jetzt will ich unbedingt Band 2 lesen. Ich war echt überrascht, dass mich die Geschichte so mitreißen konnte.

Cover
Das Cover finde ich für ein Fantasybuch echt gut gelungen. Es ist düster und gleichzeitig total edel in meinen Augen. Auch wie der Drache im Mittelpunkt steht finde ich echt schön.

Meine Meinung
Das Buch hat mich echt postitiv überrascht. Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass es mir so gut gefällt, weil ich ja nichtmehr so der Fantasytyp bin, doch ich glaub ich ändere meine Meinung schnell. Das Buch hat einfach total meinen Geschmack getroffen. Liebe, Kampf, tolle Charaktere und natürlich Folter / Verletzungen waren drin enthalten und das liebe ich ja in Büchern irgendwie voll. Ich möchte bald auf jeden fall noch Teil 2 lesen und hoffe, dass Teil 2 genauso toll wird.
Was ich hier noch erwähnen möchte ist der tolle Tristian. Er ist so mega cool und ich möchte ihn bitte heiraten. Tristian ist abgeschleckt xD

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen