Freitag, 6. Oktober 2017

Rezension - Die Begehrte (Rezensionsexemplar)


Titel: Die Begehrte - Eleonoras geheime Nächte
Autor: Sara Bilotti
Grene:Erotik
Verlag: Blanvalet
Seitenanzahl: 336
~Rezenionsexemplar~

Klappentext
Vier Jahre lang hat Eleonora ihre Kindheitsfreundin nicht gesehen, als sie von ihr auf ein idyllisches Landgut in der Toskana eingeladen wird. Dort lebt Corinne mit Alessandro, einem brillantem Geschäftsmann, gutaussehend, höflich und kultiviert, zu dem sich Eleonora auf Anhieb hingezogen fühlt. Doch auch seinem Bruder Emanuele, dem etwas Dunkles, Unberechenbares anhaftet, kann sie kaum widerstehen. Die Männer wissen um ihre Anziehungskraft und beginnen ein undurchsichtiges Spiel mit ihr. Dabei spürt sie, dass die beiden ein Geheimnis hüten, dem sie nach und nach auf die Spur kommt …

Cover
Das Cover finde ich jetzt nicht ganz so ansprechend, da man sich vom Cover leicht täuschen kann. Gleichzeitig ist das ja sehr gut, doch im großen und ganzen sind Cover die einem sofort ins Auge springen die besten.

Schreibstil
Der Schreibstil war für mich ein etwas größeres Problem. Es war zwar flüssig, aber mir hat so etwas die Spannung gefehlt und ich hab dadurch auch etwas gebraucht um das Buch zu lesen.

Meine Meinung
Ich fand dieses Buch jetzt nicht soo gut. Besonders, da ich schon viele Bücher in diesem Genre gelesen hab, doch ich konnte mich einfach nicht richtig reinfinden. Ich hatte das Buch dann auch für eine Pause abgebrochen und dann wieder weiter gelesen. Ich hätte mir ein wenig mehr Spannung gewünscht. Leider werde ich mir deshalb auch nicht die Folgebände kaufen was ich echt schade finde. Aber man kann ja nicht jedes Buch mögen, richtig?
Natürlich kann jeder seine Meinung anderes bilden, denn diese Bewertung soll auf keinen Fall euer einziges Urteil unterzeichnen. Ich kenne ein paar die das Buch super fanden. Vielleicht einfach mal nach den Gründen schauen und ein paar Seiten in die Leseprobe rein lesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen