Donnerstag, 27. Juli 2017

Rezension - I knew u were Trouble

Titel: I knew u were Trouble
Autor: Kami Garcia
Verlag: Ravensburg
Seitenanzahl: 416
Genre: Roman

Inhalt
Frankie Devereux ist ein reiches Mädchen was nie ärger gemacht hat, doch seit dem Tod ihres Freundes ist sie alles andere als vernünftig. Als sie dann auch noch zur Strafe für Alkohol am Steuer zu ihrem Vater ziehen muss und dort ihre sozial Stunden Abarbeiten muss, ist es ihr völlig egal was andere über sie denken.
Auch an der neuen Schule muss sie ihren Ruf ersteinmal erkämpfen und trifft so auch auf den sexy Jungen Marco Leone. Frankie ist wie angezogen von ihm, doch Marco ist nicht der richtige Umgang für sie. Er fährt illegale Autorennen und ihr Vater ist ein verdeckter Ermittler der solche Autorenfahrer hinter Gitter bringt, weswegen diese Beziehung ganz und gar unmöglich erscheint.
Ist sie bereit, für ihre Liebe alles zu riskieren?

Schreibstil
Der Schreibstil ist am Anfang ein wenig gewöhnungsbedürftig, doch schon nach ein paar Seiten ist man drin und es lässt sich super flüssig lesen. Das einzige wo ich so meine Schwierigkeiten hatte, war bei den Namen der Schulen und was jetzt der schlechte Bezirk war und was der wirklich reiche Bezirk, doch alles im allen war es gut.

Cover
Ich glaube durch das Cover hat mich das Buch gleich angesprochen und dann auch noch der Inhalt der so ähnlich wie Fighting to be Free war, war das fast schon perfekt. Ich finde das Cover also echt schön.

Meine Meinung
Alles im allen finde ich das Buch echt gut, auch wenn es mich am Anfang nicht gleich umgehauen hat. Wie schon gesagt muss man ersteinmal in den Schreibstil reinfinden was natürlich alles Geschmackssache ist. Ich kann das Buch jedoch echt weiter empfehlen. Am besten hat mir natürlich der Bad Boy Marco Leone gefallen. Ich wünsche mir echt, dass solche Typen öfter auf unserem Planeten wandeln würden. Also ein drang zur Kriminalität und doch ein gutes Herz am rechten Fleck.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen